Layout Themes für WordPress-Achtung SEO ist hier  kein Selbstläufer!

Ein Template für die Webseite, oder besser, wie könnte meine Webseite aussehen. Nun dazu bietet das Netz umfangreiche Vorlagen, Muster und Beispiele. Spitzenreiter ist aus unserer Sicht hier  WordPress. WordPress war in den jungen Jahren ein SEO   Selbstläufer der immer einen hohen Ranking Index garantierte. Doch die Zeiten sind vorbei. Zumindest dann, wenn man auf ein hochmodernes Framework Temlate setzt.

Bei Themeforest.net  zum Beispiel, besteht die Möglichkeit aus einer umfangreichen Anzahl von Layouts auszuwählen. Das heißt super schöne Homepage Vorlagen können um die 50$ erworben werden und per  Theme Switch in einem WordPress CMS verwendet werden.

.Die Möglichkeit sich gleichen Text und Bilder  in einem Preview zu betrachten vereinfacht die  Auswahl.Stellen Sie sich vor, jedes dieser  Templates lässt sich mit Ihren eigenen Vorstellungen zusätzlich noch verändern. Schauen Sie doch einfach mal ins WordPress Showcase.

Doch Achtung. Bedingt durch viele Plugins, wie Visual Composer,Revolution Slider, Gallerys und eingebaute Shop und Foren Module führen beim Aufruf der Seite, ein SEO technisches Eigenleben. Messbar ergeben sich hohe Ladezeiten der Seite. Oft ist der Header mit ausländischer Kennung EN US. Viele CSS Dateien und Javascripte zur Darstellung der teils mobilen Seiten werden von Google oder Bing auch oft bestraft. Meta Description und Focus Keywords sind nicht definierbar. Hier muss man mit speziellen SEO plugins nachbessern und genau kontrollieren, was in den Google Snipptes ausgegeben wird, oder gewünscht ausgegeben werden soll.

Wer von einer statischen Seite zu einem WordPress CMS wechselt, sollte unbedingt seine bisherigen Meta Tags und Descriptions fein säuberlich in sein WordPress Backend übertragen, sonst wird die Suchmaschine zum Feind der neuen Homepage. Die sieht dann zwar Klasse aus, wird aber nicht mehr gefunden, oder braucht lange um ihre alte Ranking Position wieder zu erreichen.